HomeUnser BetriebUnsere Geschichte

Der Betrieb wurde 1925 gegründet und ist das Ergebnis einer harten und unermüdlichen Arbeit von fünf Generationen der Familie D’Agaro.
1925
30er und 40er Jahren
Die Gründung von AUTOTRASPORTI D’AGARO
Seit mindestens 90 Jahren ist die Familie D’Agaro aus Rigolato (in der Provinz Udine) im Bereich der Beförderungen. 1925 erbet UMBERTO D’AGARO zwei Pferde und zwei Pferdewagen vom Vater GIACINTO und übernimmt von ihm die Aktivität von „Handel und Transport durch Pferde“. Die wichtigste Arbeit besteht aus der Lieferung von Lebensmitteln in allen den Städten und den Ortsteilen von Val di Gorto, im Namen von COOPCA von Tolmezzo (UD).
1935 beginnt der Autotransportbetrieb mit der Anschaffung einer Fiat 18 BLR. 1941 wird der Betrieb unterbrochen infolge der Beschlagnahmung des Fahrzeugs aus Kriegsgründen. Der Betrieb fängt am Ende des zweiten Weltkriegs durch den Kauf einer Lancia 3Ro und einer Lancia Esatau wieder an. Von 1941 bis 1946 hält er die Aktivität des Pferdetransport, mit dem er unter anderem die Verproviantierungen in den Kriegsgebieten an der Grenze liefert.
50er und 60er Jahren
Das Verbreitern nach dem Krieg
Während der 50er und 60er Jahren ist die Grundarbeit der Holztransport im Auftrag vom Betrieb CANDIDO von Forni Avoltri (UD), und Marmortransport im Auftrag vom Betrieb MARGRAF von Chiampo (VI). Bis heute ist MARGRAF ein der wichtigsten Klienten und sicher der ältesten von „Autotrasporti D’AGARO & C. s.r.l.“.
1962 zieht der Sohn AULO nach Osoppo (UD) um und gründet einen neuen Transportbetrieb, jetzt vom Sohn geführt, der den Name des Opas hat: UMBERTO. Wenn der Opa 1964 stirbt, gründet der Sohn MARIO den heutigen „Autotrasporti D’AGARO & C. s.r.l.“ und beginnt mit einer Lancia Esagamma. Im Laufe der Jahren steigert die Menge der Fahrzeuge, indem er verschiedene Kraftfahrzeuge Fiat kauft und den Umsatz auch in Richtung Österreich verbreitet.
70er und 90er Jahren
Bau in Amaro und Beginn der Mitarbeit mit wichtigen Klienten
Mit der Gründung des Betriebs GOCCIA di CARNIA von Forni Avoltri (UD) im jahr 1974, beginnt eine Mitarbeit zwischen den beiden Betrieben, die sich nun seit über vierzig Jahren vertieft und haltet und die eine langsame aber beständige Zunahme der Menge der Fahrzeuge.
1985 nehmen MARIOs Frau, MARIA GRAZIA, und zwei Jahre später, der Sohn ANGELO im Betrieb teil. Ausgerechnet der Familienbetrieb wird eine der Stärken des Betriebs darstellen, der 1988 eine Lagerhalle in Amaro (UD), später Rechtssitz geworden. Kurz sammelt er neue wichtige Klienten wie CARTIERA von OVARO, PIGNA und CARTIERA BURGO von Tolmezzo (UD) und mit seinem Verkehr erstreckt er sich das nationale und internationale Gebiet (Österreich, Deutschland und Frankreich).
2000er Jahren
Anlage und Erneuerung in Zeiten der Krise
Eine allgemeine und tiefe Wirtschaftskrise hat die Transportbetriebe im regionalen Gebiet dezimiert. Trotzdem hat „Autotrasporti D’AGARO & C. s.r.l.“ unter der Führung von ANGELO in den letzten Jahren seinen Umfang und seinen Umsatz gefördert. Außerdem hat dieser Betrieb alle verfügbaren Ressourcen in die Ausbildung des Personals und in den Fuhrpark investiert, einziger Weg, um vertrauensvoll und mit Optimismus in die Zukunft zu blicken.
Bislang har der Betrieb dreißig Fahrzeuge Volvo (50% Euro5 und 50% Euro6), fünfundfünfzig Anhänger und Aufleger und über dreißig Beschäftigte. Während wir auf die Nachkommen warten, geht die Geschichte weiter…